Skip to main content
Anita Hofmann - Wir fangen gerade erst an
Youtube Vorschau - Video ID AitKlw6IzTwDurch Klicken des "Abspielen"-Buttons wird das Video vom Anbieter YouTube eingebettet. Es werden dadurch womöglich personenbezogene Daten an YouTube gesendet und Cookies durch den Anbieter gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von YouTube bzw. Google finden Sie unter Google-Datenschutzerklärung.

Anita Hofmann - Wir fangen gerade erst an

Es war einer der fulminantesten Solo-Neustarts

in der aktuellen Schlagerlandschaft: Zuvor jahrzehntelang mit ihrer Schwester als Duo auf den größten Bühnen unterwegs, schlug Anita Hofmann vor knapp einem Jahr das neue Solokapitel auf – und landete zuletzt mit der programmatischen Single „Leben XXL“ einen massiven Airplay-Dauerbrenner, der auch ein Vierteljahr nach der Veröffentlichung noch die Radiocharts aufmischen sollte. Während der Vorgänger nach wie vor die Playlisten dominiert, vertont Anita Hofmann jetzt ihre Lebensfreude auf der zweiten Single für TELAMO: „Wir fangen gerade erst an“ ist ab dem 03. November im Stream verfügbar.

„Die Ausfahrt ins Leben, da biegen wir ab“: Mit Zeilen wie dieser knüpft sie inhaltlich an „Leben XXL“ an – und tut auch sonst alles dafür, dass die eigenen Träume bloß nicht unter einer Staubschicht aus Routine und Alltagstrott verdeckt werden. „Gibt es ihn wirklich, den perfekten Moment, wenn man ihn nicht erkennt?“, sinniert sie weiter und beantwortet die Frage mit einem zielsicheren Griff nach dem Glück, einem vertonten Gruß an die Sonne – so klingt Lebensfreude, wenn Anita Hofmann ans Mikrofon tritt.

„… so viele Möglichkeiten stehen für uns bereit“

„Vollgas Richtung Freiheit“ geht’s weiter, und so lautete offensichtlich auch das Motto im Studio, denn das elektrisierende Arrangement kommt von Anfang an mit zeitgenössischem Schwung und massiven Drops daher, zu denen man unmöglich stillsitzen kann. Während Anita Hofmann in den eingängigen Euphorie-Hooks nichts anbrennen lässt, genießt sie sonst gerade die Ungewissheit („Lass uns sehen, was passiert“) und die Spielräume, die dieses neue Lebensgefühl braucht, um sich entfalten und auch andere inspirieren zu können.

Schon im Jahr 1988 erstmals zusammen mit ihrer Schwester auf der Bühne, konnten Anita & Alexandra Hofmann schon vor 30 Jahren beim „Grand Prix der Volksmusik“ das Publikum begeistern, als sie „Alle Farben dieser Erde“ besangen und sich damit auf Anhieb den zweiten Platz sicherten. Danach regelmäßig auf den vorderen Plätzen dabei und schon wenig später Ehrenbürgerinnen ihres Heimatorts Meßkirch, gewannen sie jeweils gleich mehrfach die „Krone der Volksmusik“ und die „Goldene Stimmgabel“ – um bis zuletzt auch regelmäßig die Top-30 der Albumcharts aufzumischen (im Jahr 2020 etwa mit dem Album „Wilde Zeiten“).
Ende 2022 wagte die lebensfrohe Sängerin Anita Hofmann den sensationellen Solo-Neustart
An den Erfolg der ersten Single „Halb so schlimm“ knüpfte sie im Hochsommer mit „Leben XXL“ an und feierte damit zugleich ihren Einstand beim neuen Labelpartner TELAMO.

Tatsächlich fängt Anita Hofmann nach dem beispiellosen Erfolg von „Leben XXL“ jetzt erst richtig an: „Es ist nie zu spät, seine Wünsche und seine Träume zu verwirklichen“, sagt die Sängerin und versierte Multiinstrumentalistin (Alphorn, Trompete, Ukulele) über die neue Single, für die sie pünktlich zum Jahresendspurt auf Glücks- und Freiheitsgefühle setzt. Das dazugehörige Solo-Debütalbum soll im kommenden Jahr erscheinen.

340 mal gelesen

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen.